Dohle - Foto: Hartmut Mletzko
Dohle - Foto: Hartmut Mletzko

Dohle

Corvus monedula

Dohle - Audio: Regina Eidner

Dohlen sind sehr intelligente und äußerst soziale Vögel, die gerne in Gruppen zusammenleben. Sie kümmern sich sogar um kranke Tiere und die Versorgung anderer Jungen. Dohlenpaare bleiben sich ein Leben lang treu. Sie zeigen ihre enge Bindung durch Gesten wie Kraulen oder Schnabelstreicheln.

Dohle - Audio: Regina Eidner

Dohle - Foto: pixabay/Thomas

in Kürze

  33 - 39 cm
  Europa, Zentralasien, Nordafrika u. a. in Siedlungen
  teilweise Zug ans Mittelmeer
  Dohlen sind häufig in Gruppen anzutreffen und zeigen ein sehr neugieriges Verhalten.
gefährdet

Trend abnehmend
Sachsen-Anhalt

ungefährdet

Trend stabil
deutschlandweit

Dohle - Foto: pixabay/Thomas

in Kürze

  33 - 39 cm
  Europa, Zentralasien, Nordafrika u. a. in Siedlungen
  teilweise Zug ans Mittelmeer
  Dohlen sind häufig in Gruppen anzutreffen und zeigen ein sehr neugieriges Verhalten.
gefährdet

Trend abnehmend
Sachsen-Anhalt

ungefährdet

Trend stabil
deutschlandweit

Aussehen

Dohlen sind mittelgroße Rabenvögel mit einem etwas gedrungenen Körperbau. Ihr Schnabel ist kurz und kräftig. Das Gefieder der Dohlen ist dunkelgrau-schwarz, die schwarze Kopfplatte schimmert metallisch blau oder violett. Ihr Nacken ist deutlich heller grau gefärbt, die hellblauen bis weißen Augen sind sehr auffällig.

Lebensraum

Abhängig von dem Nahrungs- und Nistplatzangebot besiedeln Dohlen unterschiedliche Lebensräumen. Sie sind in der Agrarlandschaft und lichten Wäldern genauso anzutreffen wie in Städten und Dörfern. Zur Nahrungssuche brauchen Dohlen weiträumige, offene Flächen.

Nahrung

Als Allesfresser haben Dohlen einen sehr variablen Speiseplan. Neben Samen und Insekten fressen sie Nüsse, Beeren, Hülsenfrüchte, kleine Säugetiere, Schnecken, Fische und Aas.

Dohlenpaar - Foto: Getty Images/armc41
Dohlenpaar - Foto: Getty Images/armc41

Nest

Dohlen sind als Höhlenbrüter auf geeignete Nistplätze in alten Bäumen, Felslöchern oder Gebäuden mit ausreichend Nischen angewiesen. In Städten und Dörfern brüten sie in alten Schornsteinen oder Kirchtürmen. Dort legen sie ein unordentliches Nest unter anderem aus Zweigen, Gräsern, Federn und Moos an. Sind genügend Nistplätze vorhanden, brüten Dohlen gerne in größeren Gruppen.

Zugverhalten

Dohlen sind das ganze Jahr über bei uns zu beobachten. Einige Gruppen ziehen im Winter Richtung Mittelmeer, dafür kommen Wintergäste aus dem Norden bei uns an.

Nest

Dohlen sind als Höhlenbrüter auf geeignete Nistplätze in alten Bäumen, Felslöchern oder Gebäuden mit ausreichend Nischen angewiesen. In Städten und Dörfern brüten sie in alten Schornsteinen oder Kirchtürmen. Dort legen sie ein unordentliches Nest unter anderem aus Zweigen, Gräsern, Federn und Moos an. Sind genügend Nistplätze vorhanden, brüten Dohlen gerne in größeren Gruppen.

Dohlenpaar - Foto: Getty Images/armc41
Dohlenpaar - Foto: Getty Images/armc41

Zugverhalten

Dohlen sind das ganze Jahr über bei uns zu beobachten. Einige Gruppen ziehen im Winter Richtung Mittelmeer, dafür kommen Wintergäste aus dem Norden bei uns an.

Mehr zum Thema

Artenporträts

Viele Vogelarten haben ihren Lebensraum an menschliche Siedlungen angepasst und auch einige Fledermausarten sind aus unseren Dörfern und Städten nicht mehr wegzudenken. Erfahren Sie hier, welche Arten unsere Häuser bewohnen.

Gebäudebrüter melden

Mit Ihrer Meldung unterstützen Sie den Naturschutz in Magdeburg und sorgen dafür, dass die Brutplätze von Mauerseglern, Schwalben und Co. nachhaltig und effektiv geschützt werden. Machen auch Sie mit, es lohnt sich!

Die Magdeburger Gebäudebrüterkarte

Mit dieser öffentlich zugänglichen Karte erhalten Sie eine umfassende Übersicht über alle registrierten Brutstandorte in Magdeburg. Die Daten sind nach Stadtteilen aufgeschlüsselt. Informieren Sie sich, wer in Ihrer Nähe brütet!

Die Magdeburger Gebäudebrüterkarte

Mit dieser öffentlich zugänglichen Karte erhalten Sie eine umfassende Übersicht über alle registrierten Brutstandorte in Magdeburg. Die Daten sind nach Stadtteilen aufgeschlüsselt. Informieren Sie sich, wer in Ihrer Nähe brütet!

Über uns

Der Naturschutzbund (NABU) ist der größte und älteste Naturschutzverband Deutschlands.

Wir, der NABU Kreisverband Magdeburg, engagieren uns vorwiegend im urbanen Raum, koordinieren regionale Artenschutzprojekte, organisieren Umweltbildungsangebote und laden zu Fachvorträgen und Exkursionen ein.

Projektträger

Dieses Projekt wurde entwickelt durch den NABU Kreisverband Magdeburg e.V.

Kontakt

Naturschutzbund Deutschland
Kreisverband Magdeburg e.V.
c/o Marcus Pribbernow
Harnackstr. 4
39104 Magdeburg

Projektleitung: Grit und Jonas Liebelt

Spenden für die Natur

Unterstützen Sie unsere Naturschutzarbeit vor Ort.

Volksbank Magdeburg
IBAN: DE69 8109 3274 0001 6710 49
BIC: GENODEF1MD1

Copyright 2024. All Rights Reserved.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close