Blaumeise - Foto: NABU/Winfried Rusch
Blaumeise - Foto: NABU/Winfried Rusch

Blaumeise

Cyanistes caeruleus

Blaumeise - Audio: brickegickel

Blaumeisen sind kleine, zierliche Vögel und wiegen nur knapp über 10 g. Mit diesem geringen Gewicht können sie sich auf der Suche nach Insekten auch kopfüber an dünnen Zweigen entlanghangeln. Die blauen Federn an Kopf und Oberseite sind für sie einzigartig - sie treten bei keinem anderen Singvogel in Europa auf.

Blaumeise - Audio: brickegickel

Blaumeise - Foto: NABU/Winfried Rusch

in Kürze

  rund 11,5 cm
  Europa und Nordafrika, in Gebieten mit vielen Gehölzen
  kein Zugverhalten, standorttreue Vögel
  Blaumeisen sind häufige Gäste am Futterhaus und zeigen eine einzigartige blaue Färbung an Kopf und Oberseite. Sie sind deutlich kleiner als Kohlmeisen.
ungefährdet

Trend stabil
Sachsen-Anhalt

ungefährdet

Trend stabil
deutschlandweit

Blaumeise - Foto: NABU/Winfried Rusch

in Kürze

  rund 11,5 cm
  Europa und Nordafrika, in Gebieten mit vielen Gehölzen
  kein Zugverhalten, standorttreue Vögel
  Blaumeisen sind häufige Gäste am Futterhaus und zeigen eine einzigartige blaue Färbung an Kopf und Oberseite. Sie sind deutlich kleiner als Kohlmeisen.
ungefährdet

Trend stabil
Sachsen-Anhalt

ungefährdet

Trend stabil
deutschlandweit

Aussehen

Blaumeisen sind klein und kompakt gebaut, mit einem sehr kurzen Schnabel. Ihre Kopfplatte und die Oberseite der Flügel- sowie Schwanzfedern sind charakteristisch blau gefärbt und die Brust leuchtet gelb. Die Wangen sind weiß und ein schwarzer Streifen zieht sich vom Schnabelansatz bis zum Nackenband.

Lebensraum

In ihrem Lebensraum brauchen Blaumeisen ausreichend Gehölze wie Bäume und Sträucher. So besiedeln sie gerne Laub- und Mischwälder oder Kulturlandschaften mit Hecken und Streuobstwiesen. In menschlichen Siedlungsgebieten kommen sie in Parks und Gärten häufig vor.

Nahrung

Blaumeisen fressen hauptsächlich kleine Insekten wie Blattläuse und Mücken. Auf der Jagd nach ihnen hangeln sie teils kopfüber an dünnen Zweigen entlang. Im Winter wird der Speiseplan auf Körner, Samen und Nüsse umgestellt. An der Futterstelle sind Blaumeisen häufige Gäste.

Blaumeisenfütterung - Foto: Rita Priemer
Blaumeisenfütterung - Foto: Rita Priemer

Nest

Blaumeisen sind Höhlenbrüter und bevorzugen passende Höhlen in Bäumen. Sie nutzen aber auch geeignete Nischen in Mauern und nehmen Nistkästen mit einer kleinen Einflugöffnung gerne an. Ihr Nest bauen Blaumeisen sehr ordentlich und polstern es vorzugsweise mit Moos, Grashalmen und Tierhaaren.

Zugverhalten

Blaumeisen sind Standvögel und das ganze Jahr über bei uns zu beobachten.

Nest

Blaumeisen sind Höhlenbrüter und bevorzugen passende Höhlen in Bäumen. Sie nutzen aber auch geeignete Nischen in Mauern und nehmen Nistkästen mit einer kleinen Einflugöffnung gerne an. Ihr Nest bauen Blaumeisen sehr ordentlich und polstern es vorzugsweise mit Moos, Grashalmen und Tierhaaren.

Blaumeisenfütterung - Foto: Rita Priemer
Blaumeisenfütterung - Foto: Rita Priemer

Zugverhalten

Blaumeisen sind Standvögel und das ganze Jahr über bei uns zu beobachten.

Mehr zum Thema

Artenporträts

Viele Vogelarten haben ihren Lebensraum an menschliche Siedlungen angepasst und auch einige Fledermausarten sind aus unseren Dörfern und Städten nicht mehr wegzudenken. Erfahren Sie hier, welche Arten unsere Häuser bewohnen.

Gebäudebrüter melden

Mit Ihrer Meldung unterstützen Sie den Naturschutz in Magdeburg und sorgen dafür, dass die Brutplätze von Mauerseglern, Schwalben und Co. nachhaltig und effektiv geschützt werden. Machen auch Sie mit, es lohnt sich!

Die Magdeburger Gebäudebrüterkarte

Mit dieser öffentlich zugänglichen Karte erhalten Sie eine umfassende Übersicht über alle registrierten Brutstandorte in Magdeburg. Die Daten sind nach Stadtteilen aufgeschlüsselt. Informieren Sie sich, wer in Ihrer Nähe brütet!

Die Magdeburger Gebäudebrüterkarte

Mit dieser öffentlich zugänglichen Karte erhalten Sie eine umfassende Übersicht über alle registrierten Brutstandorte in Magdeburg. Die Daten sind nach Stadtteilen aufgeschlüsselt. Informieren Sie sich, wer in Ihrer Nähe brütet!

Über uns

Der Naturschutzbund (NABU) ist der größte und älteste Naturschutzverband Deutschlands.

Wir, der NABU Kreisverband Magdeburg, engagieren uns vorwiegend im urbanen Raum, koordinieren regionale Artenschutzprojekte, organisieren Umweltbildungsangebote und laden zu Fachvorträgen und Exkursionen ein.

Projektträger

Dieses Projekt wurde entwickelt durch den NABU Kreisverband Magdeburg e.V.

Kontakt

Naturschutzbund Deutschland
Kreisverband Magdeburg e.V.
c/o Marcus Pribbernow
Harnackstr. 4
39104 Magdeburg

Projektleitung: Grit und Jonas Liebelt

Spenden für die Natur

Unterstützen Sie unsere Naturschutzarbeit vor Ort.

Volksbank Magdeburg
IBAN: DE69 8109 3274 0001 6710 49
BIC: GENODEF1MD1

Copyright 2024. All Rights Reserved.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close